Loading...
Angebote2019-05-14T10:35:24+00:00

WEITERBILDUNG IN KÖRPERORIENTIERTER GESTALTTHERAPIE

Die Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie ist für Personen gedacht, die in Beratung und Bildung, im Gesundheitswesen und klinischen Bereich, in der Jugendhilfe und Seelsorge tätig sind oder tätig werden möchten.

Das Däumling lnstitut
Gesellschaft für Psychologische Weiterbildung
und Forschung mbH
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Tel. 02241 5 31 02
Fax: 02241 5 69 04

gestalt@daeumling-institut.de

Auswahl- und Orientierungsworkshop

27. – 29. September 2019

Basisausbildung

08. November 2019 bis 17. Juni 2022

Die ersten 3 Jahre beinhalten jeweils 8 Wochenenden von freitags bis sonntags und einen 5tägigen Sommerworkshop.

Qualifizierungsphase

16. September 2022 bis 14. Juni 2024

Die Qualifizierungsphase im 4. und 5.Jahr beinhaltet
5 Wochenenden und einen Sommerworkshop pro Jahr.

Auswahlworkshop 290.- Euro
Basisausbildung
in der dreijährigen Grundstufe
3.300.- Euro p.a.
Qualifizierungsphase
in der 2jährigen Aufbaustufe
Der Betrag wird auf Grundlage der verminderten Stundenanzahl und der jeweiligen Gruppengröße angepasst
Sommerworkshop
Unterkunft / Verpflegung /
anteilige Raumkosten
ca. 390.- Euro
Wahlworkshop
Verpflegung / anteilige Raumkosten
70.- Euro

Wer den Abschluss als GestalttherapeutIn nach den Richtlinien der DVG machen möchte, muss mit folgenden weiteren Kosten rechnen: 80 Stunden Lehrtherapie (ca. 90,00€ die Stunde / ca. 7200.- Euro gesamt)

Kosten der Zertifizierung nach DVG-Richtlinien: 250.- Euro

Sollten Sie den Auswahlworkshop …

Martin Schaab

Martin Schaab

Bettina Müller

Bettina Müller

Rolf Seeger

Rolf Seeger

Der Auswahl- und Orientierungsworkshop  zur Weiterbildung findet vom 27. – 29. September 2019 statt.

Im Auswahlworkshop gibt es die Gelegenheit für die Interessent*innen, sich mit der Körperorientierten Gestalttherapie vertraut zu machen, so wie diese im Däumling – Institut vermittelt wird. Darüber hinaus dient dieser Workshop den Teilnehmer*innen und Trainer*innen sich gegenseitig kennen zu lernen und zu schauen, ob es mit einer gemeinsamem Zusammenarbeit passt.

Freitag    27.09.2019 : 18:00 – 21:00 Uhr

Samstag  28.09.2019 : 09:00 – 18:00 Uhr

Sonntag  29.09.2019 : 09:00 – 13:00 Uhr

Wenn Sie sich über das Däumling Institut und dessen Fort- und Weiterbildungsangebote persönlich informieren möchten, können sie dies an einem unsere Info – Abende tun. Wir geben Ihnen dann in einem persönlichen Gespräch differenziert Auskunft und zeigen Ihnen bei dieser Gelegenheit auch gerne unser Haus und unsere Ausbildungsräume. Die Info – Abende finden in der Regel montags um 19:00 Uhr im Däumling Institut in der Georgstraße 12 in Siegburg statt:

27.05.2019

Wir freuen uns über Ihr Interesse und darauf Sie persönlich kennen zu lernen!

Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Geschäftsführung: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Teilnehmer*innen
Die Ausbildung richtet sich an Personen, die in Beratung und Bildung, im Gesundheitswesen und klinischen Bereich, in der Jugendhilfe und Seelsorge tätig sind oder tätig werden möchten.

Abschlüsse
Das Däumling- Institut bietet eine dreijährige Weiterbildung zum Gestaltberater (DVG) und eine darauf aufbauende zweijährige Qualifikation zur Gestalttherapeutin/zum Gestaltherapeuten nach den Richtlinien der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie (DVG) an.

Rahmen
Die Weiterbildung bietet persönliche und individuelle Förderung und Ausbildungsbegleitung durch ein kleines Team von 6 Trainer*innen. Die Veranstaltungen finden in der Regel im Däumling Haus im Zentrum Siegburgs statt.

Anmeldung
Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Geschäftsführung: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Informationsabende
Wenn Sie sich für unsere Weiterbildung interessieren, haben Sie die Möglichkeit, einen unserer Informationsabende zu besuchen.

In einem persönlichen Gespräch geben wir Ihnen Auskunft über Inhalte und Verlauf unserer Weiterbildung und führen Sie auch gerne durch unser Haus, damit Sie sich auch atmosphärisch einen Eindruck machen können. Die Informationsabende finden in der Regel an Montagen um 19:00 oder 19:30 Uhr statt.

Info –  Abende

  • 27.05.2019 / 19.30 Uhr
  • 01.07.2019 / 19:00 Uhr
  • 02.09.2019 / 19:30 Uhr
  • 14.10.2019 / 19:30 Uhr
  • 11.11.2019 / 19:00 Uhr
  • 09.12.2019 / 19:30 Uhr
  • 13.01.2020 / 19:00 Uhr

Entwicklung der eigenen Person

Im ersten Jahr steht die Erfahrung mit sich selbst und mit den anderen in sozialen Raum der Gruppe im Vordergrund. Dabei orientieren wir uns am jeweils spezifischen Prozess des Einzelnen. Wir arbeiten an der Erweiterung der Bewusstheit für Eindruck, Ausdruck und der Kontaktmöglichkeiten zu sich selbst und zum anderen. Dabei verwenden wir die klassischen Ansätze der experimentellen Gestaltarbeit und Methoden der Körperarbeit und Vegetotherapie, wie Wilhelm Reich sie entwickelt hat.

Nach dem ersten Jahr haben Sie die Kenntnis über sich selbst wesentlich erweitert und verfügen damit über mehr Präsenz und erweiterte Reaktionsmöglichkeiten. Sie haben durch teilnehmende Beobachtung professionelles Handeln als Modell in vielfältiger Weise erlebt.

1. Wochenende

Die Anfangssituation in der Gruppe: Gruppendynamik I

2. Wochenende

Das Konzept der Awareness: Wahrnehmungswachheit und Bewusstheit

3. Wochenende

Der lebendige Ausdruck und seine Blockierung

4. Wochenende

Grundbedürfnisse und Entwicklung des Selbst

5. Wochenende / Wahlworkshop

Im Januar findet ein Wahlwochenende statt, an dem die TeilnehmerInnen zwischen mehreren Themenangeboten wählen können. Die Angebote beziehen sich auf aktuelle Themen, auf Berufsfeld spezifische Gebiete und/oder spezielle Anwendungsprobleme der gestalt- und körpertherapeutischen Arbeit.

6. Wochenende

Austausch und Kontakt: das Modell des Kontaktzyklus in der Gestalttherapie

7. Wochenende

Leiblichkeit: die ganzheitliche Sichtweise der Gestalttherapie auf den Menschen
 (oder: die Aufhebung der Dualität von Körper und Seele)

8. Wochenende

Kolloquium: Die Grundpositionen der Gestalt- und Körperarbeit

Sommerworkshop

Das professionelle Selbst auf dem Hintergrund der eigenen Biografie

Das Training der Gestalt- und Körpertherapie und -beratung

Das zweite Jahr dient der Erfahrung im eigenen Handeln. Im Rahmen der Gruppe werden in kleinen Gruppen und Paaren die Grundinterventionen der Gestalt- und Körperarbeit erprobt. Jetzt werden auch Peer – Groups gebildet, die sich regelmäßig treffen, mit dem Ziel, die gegenseitige persönliche und professionelle Entwicklung zu unterstützen. Das kann das gemeinsame Literaturstudium sein wie auch das weitere Üben von Beratungssettings oder die Begleitung der Mitglieder in den jeweiligen Lebensprozessen. Nach dem zweiten Jahr haben Sie entdeckt und erprobt, wie Ihr spezifisches professionelles Handeln aussehen kann.

Theoretisch werden folgende Themen aufgegriffen: 9. Wochenende Die Dynamik des Gruppenprozesses und seine theoretische Einordnung: Gruppen-
dynamik II

10. Wochenende
Start in das zweite Jahr: Reflexion der persönlichen professionellen Kompetenz

11. Wochenende
Die Basis von Veränderung in Beratung und Therapie: Begegnung und heilender Kontakt

12. Wochenende
Ganzheitliches Erleben und Intuition als ‚Handwerkszeug‘ in Beratung und Therapie

13. Wochenende
Wahlworkshop

14. Wochenende
Modelle von Persönlichkeitsbildung und -veränderung am Beispiel von Perl’s Layer-Theorie

15. Wochenende
Der gestalttherapeutische Umgang mit dem Widerstand: Die Polarität von Bewahrung und Veränderung

16. Wochenende
Kolloquium: Theorie des therapeutisch/beraterischen Handelns

Sommerworkshop
Die Entwicklung des Körperbildes und Psychosomatik: Selbstregulation und psychosomatische Prozesse als Konfliktlösungsversuch

 Vertiefung des Trainings und Transfer auf Anwendungsfelder

Nach dem dritten Jahr sind Sie GestaltberaterIn, die/der bisher unentdeckte Spielräume und Gestaltungsmöglichkeiten in ihrem/seinem Arbeitsfeld umsetzt.

Theoretisch werden folgende Themen aufgegriffen: 17. Wochenende Grundmuster von Erleben und Verhalten: Schizoide Thematik

18. Wochenende
Grundmuster von Erleben und Verhalten: Orale Thematik

19. Wochenende
Grundmuster von Erleben und Verhalten: Masochistische Thematik

20. Wochenende
Grundmuster von Erleben und Verhalten: Hysterische Thematik

21. Wochenende
Wahlworkshop

22. Wochenende
Chronische Störungen des Erlebens und Verhaltens: Neurotische Verarbeitungsformen

23. Wochenende
Chronische Störungen des Erlebens und Verhaltens: Psychotische Verarbeitungsformen

24. Wochenende
Kolloquium: Macht und Ohnmacht in Psychotherapie und Beratung: Grenzen von therapeutischem und beraterischem Handeln

Sommerworkshop
Geschlechtliche Identität und Sexualität

Abschluss
Abschluss der Beraterausbildung nach den Richtlinien der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie (DVG)

Qualifizierungsphase

Das Curriculum der zweijährigen Qualifizierungsphase, die zur Zertifizierung als GestalttherapeutIn nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Gestalttherapie (DVG) führen kann, wird nach den in der jeweiligen Gruppe vertretenen Arbeitsfeldern zusammengestellt.

Obligatorische Themen des 4. Jahres sind

Bedingungen und Strukturen der Arbeitsstelle
Diagnostik und Krisenintervention.

Weitere Themen, die im 4. und 5. Jahr häufig aufgenommen werden, sind

Sucht
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Arbeit mit Familien und Paaren
Therapeutische Aspekte des Alterns
Kreative Methoden.

Die praktische Arbeit in der Qualifizierungsstufe fokussiert die Therapie/Beratung mit Klienten aus der jeweiligen Berufspraxis. Die KandidatInnen stellen regelmäßig ihre Fälle vor, begründen die Indikation, die Auswahl der Interventionen, erarbeiten zusammen mit der Gruppe und dem Supervisor/der Supervisorin das Konzept für das weitere Vorgehen. Die Adäquatheit der Interventionen wird überprüft und alternatives Handeln konzipiert und ggf. im Rollenspiel geprobt. Probleme der Klient/in-Therapeut/in -Beziehung werden bearbeitet.

Abschluss der Therapeutenausbildung nach den Richtlinien der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie (DVG)

AKTUELLE FORTBILDUNGEN & WORKSHOPS

Wir bieten regelmäßig themenzentrierte Workshops zur Gestalt- und Körpertherapie für diejenigen an, die die Gestalt- und Körpertherapie und anderen verwandte Verfahren und Inhalte der humanistischen Psychologie kennenlernen möchten.

Die Workshops und Seminar finden in der Regel von Freitagabend 18:00 Uhr bis 21.00 Uhr und Samstags von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr statt.

Interessentinnen und Interessenten an Körperorientierter Gestalttherapie und -beratung

Das Däumling lnstitut
In den Räumen von
 Querwaldein e.V.

Sülzburgstraße 215
50939 Köln

– auf Anfrage –

190,00 €

Martin Schaab, körperorientierter Gestalttherapeut (DVG) und Supervisor (DGSv)

Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Geschäftsführung: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Einführung in die Körperorientierte Gestalttherapie

– Ein Selbsterfahrungsworkshop –

Gestalttherapie ist eine psychotherapeutische Behandlungsmethode, die mit dem aktuellen Erleben kreativ arbeitet. Sie geht davon aus, dass im „Hier und Jetzt“ alles da ist, was ein Mensch braucht, um sein Leben und seine Geschichte anzuschauen und weiteres Wachsen und Reifen anzustoßen. Dieser Workshop führt ein in Haltung und die reichhaltigen Methoden der Gestalttherapie und soll Lust machen auf mehr. Themen, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mitgebracht werden, sind herzlich willkommen. Eingeladen sind alle, die sich aus persönlichen oder beruflichen Gründen für Gestalttherapie interessieren.

Dieses Seminar richtet sich an diejenigen Menschen in  heilenden oder therapeutischen Berufen, die Interesse an der heilenden Kraft der Tanztherapie im Kontext des Umgangs und therapeutischen Arbeit mit Trauma  – Patienten haben!

Das Däumling lnstitut
Gesellschaft für Psychologische Weiterbildung
und Forschung mbH
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Tel. 02241 5 31 02
gestalt@daeumling-institut.de

Samstag, 06. Juli 2019 / 10:00 – 17:00 Uhr

Sonntag, 07. Juli 2019 / 10:00 – 17:00 Uhr

250,00€

Auszubildende / Student*innen / Arbeitslose

150,00€

Tina Krupp

– Dipl. Sozialpädagogin
– Gesundheitspädagogin
– Tanz- und Ausdruckstherapeutin

Däumling Institut
Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Geschäftsführung: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Nach dem Trauma wieder sichtbar werden
– Ein tanztherapeutischer Workshop –

– Von der Wirkkraft gemeinsamen Tanzens –

„…I dance cause I love, dance cause I dream, dance cause I`ve had enough, dance to stop the screams….it`s time to break the chain…“

(Break the chain, Text: Tena Clark, musik: Tena Clark/Tim Heintz)

Die Tanztherapie ist eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Sie nutzt Gespräch, Gestaltung und Tanz, um die Integration von Körper, Emotion und Kognition ins Gesamterleben zu ermöglichen.

Menschen mit traumatischen Grenzerfahrungen befinden sich im Umbruch. Sie erleben häufig ihren Körper als fremd, zweifeln an der Wirksamkeit ihres Handelns, Misstrauen ihren Gefühlen und erleben sich als isoliert von Lebensfreude und der Gemeinschaft Anderer. Gelingt es auf vertrauensvoller Grundlage zum Tanzen zu kommen kann sich manchmal die Angststarre lösen, Verstecktes sichtbar gemacht und betrauert werden und heilsamer Nähe sowie Überlebensstolz Platz machen. Tanz kann so nicht nur eine individuelle, sondern auch eine kollektive Wirksamkeit entwickeln. Er kann damit neben persönlich heilsamen Erfahrungen gesellschaftspolitische Formen von Solidarität und Empathie wachsen lassen, isolierter Angst, gemeinschaftliches Handeln entgegensetzen. Ein Beispiel bildet der seit 1998 am Valentinstag stattfindende jährliche Aktionstag  gegen Gewalt an Frauen, der 2012 zur globalen Bewegung „One Billion Rising“ wurde, an der sich 207 Länder beteiligten. Seitdem tanzen an diesem Datum viele Männer und Frauen öffentlich zu einem gemeinsamen Lied. Die Choreographie bildet das Erwachen aus der Ohnmacht, das sichtbare Nein gegenüber Grenzüberschreitungen und die Kraft von Gemeinschaft ab.

Im Workshop nähern wir uns bewegungsanalytisch und tänzerisch dieser Choreographie. Wir setzen die einzelnen Gesten als mögliche Veränderungsangebote im tanztherapeutischen Setting in Bezug zu Präferenzen im Bewegungsverhalten von Menschen mit traumatischen Erfahrungen und spüren der Wirkung nach. Ergänzend können meditative Kreis- und interkulturelle Reihentänze als ritualisiertes Gemeinschaftserleben und als stabilisierende Elemente in der Tanztherapie erfahren werden. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieses Seminar richtet sich an diejenigen Menschen in  heilenden oder therapeutischen Berufen, die Interesse an der heilenden Kraft der Tanztherapie haben!

Das Däumling lnstitut
Gesellschaft für Psychologische Weiterbildung
und Forschung mbH
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Tel. 02241 5 31 02
gestalt@daeumling-institut.de

Samstag, 07. September 2019 / 10:00 – 17:00 Uhr

Sonntag, 08. September 2019 / 10:00 – 17:00 Uhr

250,00€

Auszubildende / Student*innen / Arbeitslose

150,00€

Tina Krupp

– Dipl. Sozialpädagogin
– Gesundheitspädagogin
– Tanz- und Ausdruckstherapeutin

Däumling Institut
Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Geschäftsführung: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Aus dem „oder“ wird ein „und“…
– Ein Tanztherapeutischer Workshop –

– Gegensätze einladen, Gleichgewicht erfahren  

„Alles regelt sich nach einem Gesetzt des Gegensatzes, das zugleich ein Gesetzt des Ausgleichs ist“ (Theodor Fontane / 1819 – 1898)

Die Tanztherapie ist eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Sie nutzt Gespräch, Gestaltung und Tanz, um die Integration von Körper, Emotion und Kognition ins Gesamterleben zu ermöglichen.

Zur Verdeutlichung von Themen bedient sich die Tanztherapie gerne des Spiels mit Polaritäten. Starkes und Sanftes, Direktes und Indirektes, Schnelles und Langsames findet seinen Ausdruck in Tanz, Musik und Begegnung. Im Nachspüren der Qualität des jeweiligen Zustandes können eigene Sehnsüchte, Abgrenzungen und Präferenzen erfahren werden. Die verbale Reflexion und konkrete Verknüpfung mit dem eigenem Lebenshintergrund unterstützt dabei bisherige Muster zu überprüfen und Bedürfnisse laut werden zu lassen. Das Erproben möglicher Übergänge zwischen zwei Zuständen regt nachfolgend Ideen zu Integrationsprozessen von scheinbar Unvereinbarem an.

In diesem Workshop wird das Spiel mit Gegensätzen Raum finden. Im Alltag erscheint es uns oft so als müssten wir uns ständig in aller Ausschließlichkeit entscheiden zwischen zwei Bedürfnissen und wir verabschieden uns mit Bedauern von jenen, welche zurückgestellt werden. Ich möchte einladen sich auf die achtsame Suche zu begeben nach dem verbindenden Element, oder dem lebendigen Wechsel zwischen zwei Zuständen. Vielleicht entsteht Erlaubnis dem „oder“ ein „und“ entgegenzustellen. Neue äußere Toleranzräume lassen auch im Innen eine  neue Weite entstehen, die Leichtigkeit schafft, ohne beliebig zu werden.

Anwendung finden werden neben klar strukturierten Übungen aus der Tanztherapie in Einzel- und Gruppenarbeit auch Improvisation und Gestaltung. Gerne können Beispiele aus der beruflichen oder privaten Welt der Teilnehmer*innen eingebracht, oder Fragen zum Einsatz bei konkreten Krankheitsbildern im psychiatrisch-psychosomatischen Kontext gestellt werden.

atme

Dieses Seminar richtet sich an diejenigen Menschen, die Interesse an der heilenden Kraft des medizinischen Qigong haben und ihren Körper und Geist im Sinne der traditionellen chinesischen Medizin in Balance bringen möchten!

Das Däumling lnstitut
Gesellschaft für Psychologische Weiterbildung
und Forschung mbH
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Tel. 02241 5 31 02
Fax: 02241 5 69 04

gestalt@daeumling-institut.de

  • 10 x wöchentlich Mittwochabend
  • 19.00 – 20.00 Uhr
  • Beginn: 03.04.2019 bis 19.06.2019 (24.04. & 01.05.2019 findet kein Unterricht statt)
  • bis zu 10 Teilnehmer*innen

150,00 Euro für 10 Abende inklusive Theorieunterlagen

Stefan Wiel
Abtsgartenstrasse 7
D-53773 Hennef
Tel.:02242-8743488
Naturheilpraxis „DIE WIELS“
Jürgen & Stefan Wiel
Abtsgartenstrasse 7
D-53773 Hennef
fon 02242-8743488
oder
Däumling Institut
Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Qigong

– 5 INNERE ORGANE QIGONG –

Qigong ist ein fester Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Qigong Übungen sind langsame, fliessende Bewegungen, wo Körper, Atmung und Geist in Einklang kommen. Durch bestimmte Übungen, wird das Qi & Xue (BLUT) im ganzen Körper gut verteilt und Yin & Yang kommen wieder in die Balance. Kann Qi und Xue gut fliessen, lösen sich Blockaden im Körper und unterstützen so die Gesundheit.

  • In diesem ersten Block wird das Wu Zhang Liu Fu Qigong
    (Teil I: 5 INNERE ORGANE QIGONG) unterrichtet.
  • Dieses System beinhaltet verschiedene Körperübungen, Visualisations- und Atemtechniken sowie Eigenmassage an bestimmten Körperregionen.
  • Dieses Qigong System ist leicht erlernbar, Jung und Alt können es praktizieren. Dieses System fällt unter das medizinische Qigong und wurde von meinem Meister und Lehrer Wu Runjin  weiterentwickelt.
  • Wenn in Anschluss an diesen Kurs weiteres Interesse besteht, können weitere Formen erlernt werden.

GESTALT – JAHRESGRUPPEN

Interessentinnen und Interessenten an einer selbsterfahrungsbasierten gestalttherapeutischen Jahresgruppe

Jahresgruppe Köln
Räume von Querwaldein e. V.
Sülzburgstraße 215
50937 Köln

Jahresgruppe Siegburg
Däumling-Institut
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Jahresgruppe Köln
10.09.2019 bis 23.06.2020
dienstags (möglichst alle 2 Wochen) von 19:00 bis 21:30 Uhr (außerhalb der Schulferien) & 2 Wochenendtermine (Samstag & Sonntag von 10:00 – 17:00 Uhr)
Die genauen Dienstag- und Wochenendtermine können im Institut erfragt werden!

Jahresgruppe Siegburg
Die Gestaltjahresgruppe findet an den folgenden Wochenenden  von freitags 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr und samstags von 10:00 bis  17:00 Uhr statt

30. – 31. August 2019
11. – 12. Oktober 2019
15. – 16 . November 2019

Termine in 2020 nach gemeinsamer Vereinbarung

Jahresgruppe Köln
90,00 pro Monat

Jahresgruppe Siegburg
190,00€ pro Wochenende

Jahresgruppe Köln

Martin Schaab

Diplom Pädagoge, Gestalt- und Körpertherapeut (DVG), 
Supervisor (DGsV), Organisationsberater und Yogalehrer in eigener Praxis // mobil 0176 631 657 60 und/oder gestalt@daeumling-institut.de

Jahresgruppe Siegburg

Marion Brodesser

Jahrgang 1960, verheiratet, Dipl . Sozialpädagogin, frauenspezifische Beraterin und Sozialtherapeutin, Körperorientierte Gestalttherapeutin (DVG) // mobil 0177 9106 150 und/oder gestaltungswille@gmail.com

Michael Baumeister

Jahrgang 1964, verheiratet, zwei Kinder, Dipl . Sozialarbeiter, System- und Netzwerkadministrator, Ausbildungen in Personenzentrierter Beratung (GwG), Körperorientierter Gestalttherapeut (DVG) Michael Baumeister Diplom Sozialarbeiter, Körperorientierter Gestalttherapeut // mobil 0172 3596 399 und/oder kontakt@gestalt-baumeister.de

Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Geschäftsführer: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Gemeinsame Selbsterfahrung im geschützten Rahmen

Gestaltjahresgruppen in Köln und Siegburg 2019/2020

Dieses kontinuierliche Angebot einer selbsterfahrungsbasierten Jahresgruppe ist für Frauen und Männer gedacht, die mit gestalt- und körpertherapeutischer Arbeit in einer Gruppe von Gleichgesinnten Freude an der eigenen Weiter- und Persönlichkeitsentwicklung haben.

Mit einer Gruppe über ein Jahr lang verbunden zu sein bedeutet Unterstützung, Sicherheit und Kontinuität in individueller und gemeinsamer Entwicklung zu erfahren. In diesem geschützten Raum können alte Wunden heilen und neue Wahlmöglichkeiten in Verhalten und Erleben erprobt werden. Die verbindliche Teilnahme für ein Jahr ermöglicht eine schrittweise Umsetzung der neuen Erfahrungen in den Alltag.

So gibt es Raum und Zeit, sich mit aktuellen Lebensfragen zu beschäftigen und sich von alten Verletzungen und einengenden Mustern zu befreien. Dabei bietet die Gruppe Unterstützung, Reflexion und Austausch.
 Ein Einstieg in die fortlaufende Gruppe ist nach Rücksprache möglich.

SKAN – KÖRPERTHERAPIE

Interessentinnen und Interessenten an Skan – Körpertherapie und Körperorientierter Gestalttherapie und -beratung

Das Däumling lnstitut
Georgstraße 12
53721 Siegburg

25. – 27. Oktober 2019

Freitag   18:00 – 21:00 Uhr
Samstag 09:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 09:00 – 14:00 Uhr

250,00 €

Kristina Hermann

Der Workshop wird von Kristina Hermann angeboten. Sie arbeitet als Therapeutin, Moderatorin, Trainerin und Organisationsberaterin in eigener Praxis und ist Teilhaberin bei Coverdale Schweiz GmbH.

Diplom-Psychologin (univ.),  Körperorientierte Gestaltberaterin und-therapeutin (Däumling-Institut), Trainerin für Gruppendynamik DGGO, Skan Körperpsychotherapie (Skan Akademie Hamburg)

Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Skan – Körperarbeit zu Kontrolle & Loslassen

Arbeit mit dem Augen- und Kopfsegment

Das körpertherapeutische Verständnis geht davon aus, dass unverarbeitete Situationen oder unterdrückte Gefühle sich in Form von Blockierungen und Verspannungen im Körper bemerkbar machen und vor allem frühe und unverarbeitete Beeinträchtigungen zu einer Art „Charakter-Panzerung“ (vgl. Wilhelm Reich) werden.

  • Die Skan körpertherapeutische Arbeit besteht darin, die natürliche Lebendigkeit und Ausdrucksfähigkeit wieder zu erlangen, so dass die eigene Lebensenergie wieder frei fliessen kann und authentischer Ausdruck möglich ist.
  • In diesem Workshop experimentieren wir mit Tanz, Körperwahrnehmung, Kontaktübungen (Nähe-Distanz, Augenkontakt, …), Bewegungsimpulsen, Elementen aus der Theaterarbeit und ausgewählten energetisierenden Atemübungen.

Die Gruppe richtet sich an Menschen, die an intensiver körpertherapeutischer Selbsterfahrung und persönlicher Weiterentwicklung interessiert sind.

Das Däumling lnstitut
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Termine

12. – 14. Juni 2020

Freitag   18:00 – 21:00 Uhr
Samstag 09:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 09:00 – 14:00 Uhr

250,00 € pro Wochenende

Kristina Hermann

Der Workshop wird von Kristina Hermann angeboten. Sie arbeitet als Therapeutin, Moderatorin, Trainerin und Organisationsberaterin in eigener Praxis und ist Teilhaberin bei Coverdale Schweiz GmbH.

Diplom-Psychologin (univ.),  Körperorientierte Gestaltberaterin und-therapeutin (Däumling-Institut), Trainerin für Gruppendynamik DGGO, Skan Körperpsychotherapie (Skan Akademie Hamburg)

Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Skan – Körperarbeit zu Anziehung & Abgrenzung

Arbeit mit dem Herz- und Hand – Segment

Eine Gruppe hat eine unglaubliche Kraft. Wir begegnen Menschen, die uns in Ihrer Art anziehen, abstossen, gefühlsmässig berühren oder uns an unsere Sehnsüchte erinnern – kurzum wir begegnen Menschen, von denen wir etwas lernen können. Eine Gruppe kann Einzelne enorm in ihrer Entwicklung unterstützen: Sehen und gesehen werden; Grenzen spüren und eine Grenze haben; Nähe oder Distanz regulieren und aushalten; bei sich bleiben und die anderen zugleich wahrnehmen. Dies ist eine Balance, die man nur im direkten Kontakt mit anderen Menschen erleben und verfeinern kann. Ein geschützter Raum hilft, neue Formen von Begegnen zu wagen und alte Muster in Frage zu stellen und im Kontext der Körperarbeit vertieft im Körper anzukommen und vor dort aus Beziehungen intensiver zu erleben und Kontakt neu und anders zu gestalten.

  • In der Skan – Jahresgruppe arbeiten wir über 6 Wochenenden lang mit Tanz, Körperwahrnehmung, Kontaktübungen (Nähe-Distanz, Augenkontakt, …), Aufstellungen, Bewegungsimpulsen, Elementen aus der Theaterarbeit und bestimmten Atemübungen.
  • Ergänzt wird das vielfältige Repertoire der Skan Körperarbeit durch gruppendynamische Übungen und gestalttherapeutische  Methoden.

HEILPRAKTIKER – TUTORIUM

Personen, die eine Weiterbildung in Beratung oder Therapie absolviert oder begonnen haben und ihre Beratungs- oder Therapietätigkeit durch die Heilerlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz untermauern möchten.

Däumling-Institut
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Tel. 02241 5 31 02
Fax: 02241 5 69 04
gestalt@daeumling-institut.de

Fortlaufender Einstieg in das Tutorium möglich
Anfragen bitte an Kursleiter Hendrik Kirsten

0157-31805047

Bitte erfragen bei Kursleiter Hendrik Kirsten

0157-31805047

Hendrik KirstenHendrik Kirsten
Diplom Sozialpädagoge
Supervisor (DGSv)
Kinesiologe (DGAK)
Heilpraktiker (Psychotherapie)

Arbeitsfelder Supervision und Coaching

  • Teamentwicklung
  • Organisationsberatung
  • Begleitung von Existenzgründern
  • Projektmanagement

Arbeitsfeld Therapie

  • Kognitive Therapie
  • Systemische Beratung
  • Gestaltarbeit
  • Kinesiologie

Ich arbeite in freiberuflicher Praxis seit 1986

Sekretariat: Frau Conni Preis
Phone: 02241 5 31 02
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Vorbereitung auf die Prüfung zum/zur Heilpraktiker/in Psychotherapie

In diesem Tutorium werden in einer kleinen Lerngruppe die Kenntnisse vermittelt, die zum erfolgreichen Abschluss der Prüfung zum Heilpraktiker/In Psychotherapie durch das zuständige Gesundheitsamt notwendig sind.

Unser Qualitätsstandard ist die Verknüpfung von therapeutischer Ausbildung und Tutorium. Hierdurch wird gewährleistet, dass Sie in Ihrer späteren Praxis hochwertige therapeutisch/beraterische Begleitung leisten können.

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung durch den Bildungsscheck NRW.