Loading...
Angebote2020-07-03T00:10:33+00:00

WEITERBILDUNG
KÖRPERORIENTIERTE GESTALTTHERAPIE

Die Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie ist für Personen gedacht, die in Beratung und Bildung, im Gesundheitswesen und klinischen Bereich, in der Jugendhilfe und Seelsorge tätig sind oder tätig werden möchten.

Das Däumling lnstitut
Gesellschaft für Psychologische Weiterbildung
und Forschung mbH
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Tel. 02241 93 88 965
Fax: 02241 5 69 04

gestalt@daeumling-institut.de

Auswahl- und Orientierungsworkshop

02. – 04. Oktober 2020

Basisausbildung

13. November 2020 bis 25. Juni 2023

Die ersten 3 Jahre beinhalten jeweils 8 Wochenenden von freitags bis sonntags und einen 5tägigen Sommerworkshop.

Qualifizierungsphase

18. September 2023 bis 21. Juni 2025

Die Qualifizierungsphase im 4. und 5.Jahr beinhaltet
5 Wochenenden und einen Sommerworkshop pro Jahr.

Auswahlworkshop 275.- Euro
Basisausbildung
in der dreijährigen Grundstufe
3.300.- Euro p.a.
Qualifizierungsphase
in der 2jährigen Aufbaustufe
Der Betrag wird auf Grundlage der verminderten Stundenanzahl und der jeweiligen Gruppengröße angepasst
Sommerworkshop
Unterkunft / Verpflegung /
anteilige Raumkosten
ca. 390.- Euro
Wahlworkshop
Verpflegung / anteilige Raumkosten
80.- Euro

Wer den Abschluss als GestalttherapeutIn nach den Richtlinien der DVG machen möchte, muss mit folgenden weiteren Kosten rechnen: 80 Stunden Lehrtherapie (ca. 90,00€ die Stunde / ca. 7200.- Euro gesamt)

Kosten der Zertifizierung nach DVG-Richtlinien: 250.- Euro

Martin Schaab

Martin Schaab

Nina Stähler

Bettina Müller

Bettina Müller

Rolf Seeger

Rolf Seeger

Der Auswahl- und Orientierungsworkshop  zur Weiterbildung findet vom 02. – 04. Oktober 2020 statt.

Im Auswahlworkshop gibt es die Gelegenheit für die Interessent*innen, sich mit der Körperorientierten Gestalttherapie vertraut zu machen, so wie diese im Däumling – Institut vermittelt wird. Darüber hinaus dient dieser Workshop den Teilnehmer*innen und Trainer*innen sich gegenseitig kennen zu lernen und zu schauen, ob es mit einer gemeinsamem Zusammenarbeit passt.

Freitag    02.10.2020 : 18:00 – 21:00 Uhr

Samstag  03.10.2020 : 09:00 – 18:00 Uhr

Sonntag  04.10.2020 : 09:00 – 13:00 Uhr

Der Auswahlworkshop ist Voraussetzung, um die Weiterbildungen im Däumling Institut aufnehmen zu können. Sollten Sie keine Gelegenheit dazu gehabt haben, an diesem teilzunehmen, so bitten wir Sie, einen unserer Informationsabende zu besuchen und ein persönliches Aufnahmegespräch mit einem unserer Trainer*innen zu führen. Dieses Gespräch berechnen wir mit 90,00€.

Wenn Sie sich über das Däumling Institut und dessen Fort- und Weiterbildungsangebote persönlich informieren möchten, können sie dies an einem unsere Info – Abende tun. Wir geben Ihnen dann in einem persönlichen Gespräch differenziert Auskunft und zeigen Ihnen bei dieser Gelegenheit auch gerne unser Haus und unsere Ausbildungsräume. Die Info – Abende finden in der Regel montags im Däumling Institut in der Georgstraße 12 in Siegburg statt:

20.04.2020 um 19:00 Uhr

Wir freuen uns über Ihr Interesse und darauf Sie persönlich kennen zu lernen!

Sekretariat: Frau Martina Schaab
Phone: 02241 93 88 965
Geschäftsführung: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Teilnehmer*innen
Die Ausbildung richtet sich an Personen, die in Beratung und Bildung, im Gesundheitswesen und klinischen Bereich, in der Jugendhilfe und Seelsorge tätig sind oder tätig werden möchten.

Abschlüsse
Das Däumling- Institut bietet eine dreijährige Weiterbildung zum Gestaltberater (DVG) und eine darauf aufbauende zweijährige Qualifikation zur Gestalttherapeutin/zum Gestaltherapeuten nach den Richtlinien der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie (DVG) an.

Rahmen
Die Weiterbildung bietet persönliche und individuelle Förderung und Ausbildungsbegleitung durch ein kleines Team von 6 Trainer*innen. Die Veranstaltungen finden in der Regel im Däumling Haus im Zentrum Siegburgs statt.

Anmeldung
Sekretariat: Martina Schaab
Phone: 02241 93 88 965
Geschäftsführung: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Informationsabende
Wenn Sie sich für unsere Weiterbildung interessieren, haben Sie die Möglichkeit, einen unserer Informationsabende zu besuchen.

In einem persönlichen Gespräch geben wir Ihnen Auskunft über Inhalte und Verlauf unserer Weiterbildung und führen Sie auch gerne durch unser Haus, damit Sie sich auch atmosphärisch einen Eindruck machen können.

Die Informationsabende finden an folgenden Terminen statt:

  • 10.08.2020   um 19:00 Uhr
  • 07.09.2020
  • 05.10.2020
  • 02.11.2020
  • 07.12.2020

Entwicklung der eigenen Person

Im ersten Jahr steht die Erfahrung mit sich selbst und mit den anderen in sozialen Raum der Gruppe im Vordergrund. Dabei orientieren wir uns am jeweils spezifischen Prozess des Einzelnen. Wir arbeiten an der Erweiterung der Bewusstheit für Eindruck, Ausdruck und der Kontaktmöglichkeiten zu sich selbst und zum anderen. Dabei verwenden wir die klassischen Ansätze der experimentellen Gestaltarbeit und Methoden der Körperarbeit und Vegetotherapie, wie Wilhelm Reich sie entwickelt hat.

Nach dem ersten Jahr haben Sie die Kenntnis über sich selbst wesentlich erweitert und verfügen damit über mehr Präsenz und erweiterte Reaktionsmöglichkeiten. Sie haben durch teilnehmende Beobachtung professionelles Handeln als Modell in vielfältiger Weise erlebt.

1. Wochenende

Die Anfangssituation in der Gruppe: Gruppendynamik I

2. Wochenende

Das Konzept der Awareness: Wahrnehmungswachheit und Bewusstheit

3. Wochenende

Der lebendige Ausdruck und seine Blockierung

4. Wochenende

Grundbedürfnisse und Entwicklung des Selbst

5. Wochenende / Wahlworkshop

Im Januar findet ein Wahlwochenende statt, an dem die TeilnehmerInnen zwischen mehreren Themenangeboten wählen können. Die Angebote beziehen sich auf aktuelle Themen, auf Berufsfeld spezifische Gebiete und/oder spezielle Anwendungsprobleme der gestalt- und körpertherapeutischen Arbeit.

6. Wochenende

Austausch und Kontakt: das Modell des Kontaktzyklus in der Gestalttherapie

7. Wochenende

Leiblichkeit: die ganzheitliche Sichtweise der Gestalttherapie auf den Menschen
 (oder: die Aufhebung der Dualität von Körper und Seele)

8. Wochenende

Kolloquium: Die Grundpositionen der Gestalt- und Körperarbeit

Sommerworkshop

Das professionelle Selbst auf dem Hintergrund der eigenen Biografie

Das Training der Gestalt- und Körpertherapie und -beratung

Das zweite Jahr dient der Erfahrung im eigenen Handeln. Im Rahmen der Gruppe werden in kleinen Gruppen und Paaren die Grundinterventionen der Gestalt- und Körperarbeit erprobt. Jetzt werden auch Peer – Groups gebildet, die sich regelmäßig treffen, mit dem Ziel, die gegenseitige persönliche und professionelle Entwicklung zu unterstützen. Das kann das gemeinsame Literaturstudium sein wie auch das weitere Üben von Beratungssettings oder die Begleitung der Mitglieder in den jeweiligen Lebensprozessen. Nach dem zweiten Jahr haben Sie entdeckt und erprobt, wie Ihr spezifisches professionelles Handeln aussehen kann.

Theoretisch werden folgende Themen aufgegriffen: 9. Wochenende Die Dynamik des Gruppenprozesses und seine theoretische Einordnung: Gruppen-
dynamik II

10. Wochenende
Start in das zweite Jahr: Reflexion der persönlichen professionellen Kompetenz

11. Wochenende
Die Basis von Veränderung in Beratung und Therapie: Begegnung und heilender Kontakt

12. Wochenende
Ganzheitliches Erleben und Intuition als ‚Handwerkszeug‘ in Beratung und Therapie

13. Wochenende
Wahlworkshop

14. Wochenende
Modelle von Persönlichkeitsbildung und -veränderung am Beispiel von Perl’s Layer-Theorie

15. Wochenende
Der gestalttherapeutische Umgang mit dem Widerstand: Die Polarität von Bewahrung und Veränderung

16. Wochenende
Kolloquium: Theorie des therapeutisch/beraterischen Handelns

Sommerworkshop
Die Entwicklung des Körperbildes und Psychosomatik: Selbstregulation und psychosomatische Prozesse als Konfliktlösungsversuch

 Vertiefung des Trainings und Transfer auf Anwendungsfelder

Nach dem dritten Jahr sind Sie GestaltberaterIn, die/der bisher unentdeckte Spielräume und Gestaltungsmöglichkeiten in ihrem/seinem Arbeitsfeld umsetzt.

Theoretisch werden folgende Themen aufgegriffen: 17. Wochenende Grundmuster von Erleben und Verhalten: Schizoide Thematik

18. Wochenende
Grundmuster von Erleben und Verhalten: Orale Thematik

19. Wochenende
Grundmuster von Erleben und Verhalten: Masochistische Thematik

20. Wochenende
Grundmuster von Erleben und Verhalten: Hysterische Thematik

21. Wochenende
Wahlworkshop

22. Wochenende
Chronische Störungen des Erlebens und Verhaltens: Neurotische Verarbeitungsformen

23. Wochenende
Chronische Störungen des Erlebens und Verhaltens: Psychotische Verarbeitungsformen

24. Wochenende
Kolloquium: Macht und Ohnmacht in Psychotherapie und Beratung: Grenzen von therapeutischem und beraterischem Handeln

Sommerworkshop
Geschlechtliche Identität und Sexualität

Abschluss
Abschluss der Beraterausbildung nach den Richtlinien der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie (DVG)

Qualifizierungsphase

Das Curriculum der zweijährigen Qualifizierungsphase, die zur Zertifizierung als GestalttherapeutIn nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Gestalttherapie (DVG) führen kann, wird nach den in der jeweiligen Gruppe vertretenen Arbeitsfeldern zusammengestellt.

Obligatorische Themen des 4. Jahres sind

Bedingungen und Strukturen der Arbeitsstelle
Diagnostik und Krisenintervention.

Weitere Themen, die im 4. und 5. Jahr häufig aufgenommen werden, sind

Sucht
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Arbeit mit Familien und Paaren
Therapeutische Aspekte des Alterns
Kreative Methoden.

Die praktische Arbeit in der Qualifizierungsstufe fokussiert die Therapie/Beratung mit Klienten aus der jeweiligen Berufspraxis. Die KandidatInnen stellen regelmäßig ihre Fälle vor, begründen die Indikation, die Auswahl der Interventionen, erarbeiten zusammen mit der Gruppe und dem Supervisor/der Supervisorin das Konzept für das weitere Vorgehen. Die Adäquatheit der Interventionen wird überprüft und alternatives Handeln konzipiert und ggf. im Rollenspiel geprobt. Probleme der Klient/in-Therapeut/in -Beziehung werden bearbeitet.

Abschluss der Therapeutenausbildung nach den Richtlinien der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie (DVG)

WEITERBILDUNG
GESTALT – COACHING

  • Berufstätige aus dem Profit- und Non-Profit Bereich, die im freiberuflichen und/oder angestellten Tätigkeitsfeld
  • Führungskräfte, Einzelpersonen, Teams und Gruppen als interne oder externe Coaches beraten wollen
  • Professionals, die sich als externe Coachs selbstständig machen oder intern im Unternehmen Mitarbeiter, Teams und Führungskräfte coachen wollen
  • Menschen, die eine bodenständige und professionelle Weiterbildung für ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung suchen
    Führungskräfte, die Mitarbeiter in ihrer Entwicklung und in ihrem beruflichen Erfolg gezielt fördern möchten
    Selbstständige Berater/-innen, die ihre Kunden unter Einsatz professioneller Coaching-Methoden noch besser unterstützen wollen
  • Angehende Berater*innen, die Menschen in Veränderungsprozessen und persönlichen Entwicklungen professionell begleiten möchten
  • Interessierte, die einfach etwas für sich selbst tun möchten, um sich persönlich weiter zu entwickeln

Das Däumling lnstitut
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Die Coaching Weiterbildung findet an 6 verlängerten Wochenenden und einer Woche gruppendynamischen Training statt

27.05. – 30.05.2021
28.06. – 02.07.2021 (Gruppendynamische Woche)
02.09. – 05.09.2021
01.11. – 05.11.2021
09.12. – 12.12.2021
13.01. – 16.01.2022
03.03. – 06.03.2021

Struktur & Inhalte

27.05. – 30.05.2021
Einführung das Coaching & Beratung

  • Gemeinsames Kennenlernen der Gruppe, der Leitung und des Weiterbildungskonzeptes
  • Motivation und Ziele der Teilnehmer*innen
  • Einführung Coaching /Supervision/Beratung
  • Grundlagen Gestalt I: Awareness (Wahrnehmung, Hier- und Jetzt Ansatz, Vergegenwärtigung)
  • Reflexion und Transfer auf die eigene Praxis

28.06. – 02.07.2021 (Gruppendynamische Woche)
Sensivity-Training: Person – Differenz – Kooperation

  • Die Person im Spannungsfeld von Kooperation und Differenz …

02.09. – 05.09.2021
Einzel- & Führungskräftecoaching

  • Beratungsformat Einzel- & Führungskräftecoaching
  • Erstkontakt und Erstgespräch
  • Grundlagen Gestalt II:
    • Die phänomenologische und dialogische Vorgehensweise
    • Figur und Grund / Das Gesetz der Prägnanz
  • Auftragsklärung und Kontraktgestaltung
  • Exploration von Themen
  • Fallsupervision

01.11. – 05.11.2021
Gruppen- & Teamcoaching

  • Beratungsformat Gruppen- und Teamcoaching
  • Rolle & Organisation
  • Diagnose & Hypothesenbildung
  • Prozessbegleitung
  • Grundlagen Gestalt III
    • Kontaktzyklus der Interaktion
    • Energie & Bewusstheit
    • Handlung und Kontakt
  • Lösung & Abschluss
  • Fallsupervision

09.12. – 12.12.2021
Interventionswerkstatt kreative Gestaltarbeit

  • Arbeitsbeziehung und Beziehungsarbeit
  • Methodentraining Gesprächsführung
    • Empathie und Abgrenzung
    • Aktives, nicht wertendes einfühlendes Zuhören
    • Feedback und Rückkoppelung
    • Beziehungsstörung von Coachee oder Coach
  • Einsatz von kreativen Medien
    • Die Kraft der Fantasie
    • Bildnerisches Gestalten und Arbeiten mit Materialien
    • Symbolische Interaktion
  • Fallsupervision

13.01. – 16.01.2022
Der Gestaltblick auf die Systemische Beratung

  • Das systemische Beratungskonzept
  • Die Position des Coaches im System
    • Methodentraining:
    • Strukturaufstellung von Teams und Organisationen
    • Soziometrische Aufstellung
    • Arbeit mit dem leeren Stuhl
  • Die Kunst des Fragens:
    • Zirkuläres Fragen
    • Skalenfragen
    • Hypothetische Fragen
    • Wunderfrage
  • Fallsupervision

03.03. – 06.03.2021 
Entwicklung eigener Berater*innen-Identität

  • Personale Kompetenzentwicklung als GestaltCoach*
    • Selbstcoaching und Selbstmanagement (Selbstführung, Selbstregulation, Veränderungskompetenz)
    • Kompetenzen und Potenziale fokussieren und aufdecken
    • Statusanalyse, Ressourcen und Bedarfe der eigenen beruflichen Entwicklung
    • Zielgruppenfindung für die eigene beratende Ausrichtung
    • Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
  • Integration und Transfer in die eigene Beratungspraxis
  • Auswertung, Abschluss, Abschied
  • Fallsupervision

5.400,00€ inkl. MwSt. (ohne Übernachtung)

Dipl. Päd. Martin Schaab
Gestalt- und Körpertherapeut (DVG)
Supervisor (DGSv)
Yogalehrer (IPSG)

Martin Schaab

Und Kolleg*innen

Sekretariat: Martina Schaab
Phone: 02241 93 88 965
Geschäftsführung: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Beratung in Organisationen als kreativer Prozess

Eine Coaching-Weiterbildung in 7 Modulen

Unsere Weiterbildung zum GestaltCoach bereitet Sie umfassend auf Ihre beraterischen Aufgaben als interner oder externer Coach auf Basis der kreativen Gestaltarbeit vor.

Als Gestaltinstitut für Psychologische Weiterbildung und Forschung, mit einer über 30jährigen Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von Menschen in beraterischen und therapeutischen Berufen, zeichnen wir uns durch große Professionalität, Praxisnähe und Feldkompetenz aus. Die von uns vermittelten Kompetenzen können nicht nur für das Coaching, sondern auch bei der Wahrnehmung von alltäglichen Führungsaufgaben auf allen Hierarchieebenen von großem Nutzen sein.

Durch ein persönliches Auswahl- und Orientierungsgespräch achten wir auf eine Gruppenzusammensetzung, in der es eine wertschätzende und konstruktive Arbeitsatmosphäre gibt. Wir bieten Ihnen den Rahmen, den es braucht, um sich gegenseitig zu unterstützen, damit Sie Ihre persönlichen Potenziale entfalten können, sodass Sie Ihre aktuellen und/oder zukünftigen Coaching- und Beratungsprozesse – innerhalb und außerhalb des beruflichen Bereichs, erfolgreich gestalten können.

Gute Vereinbarkeit mit Beruf und Familie

Die Ausbildung ist berufsbegleitend konzipiert. Die Workshops finden arbeitnehmer*innen-freundlich an verlängerten Wochenenden (Donnerstagabend bis Sonntagmittag) zzgl. einer Intensiv-Kompakt-Woche statt, sodass kein oder kaum Extra – Urlaub genommen werden muss. Die Ausbildungsinhalte sind so gewählt, dass sie optimal in den Zeitrahmen von 12 Monaten passen.

Die besondere Qualität unserer Coaching-Ausbildung

  • Erlernen der professionellen Durchführung von Coaching- und Beratungsprozessen für Klienten*innen,
  • Teams und Organisationen als externer oder interner Coach
  • Intensives Training von Gesprächsführung und gestaltspezifischen Interventionsmethoden unter Berücksichtigung ihrer theoretischen Grundlegung
  • Persönliches Wachstum und individuelle Profilbildung durch die Ausbildung einer eigenen Identität als GestaltCoach
  • Weiterentwicklung von passgenauen Fähigkeiten, persönliche und berufliche Erfahrungen multiperspektivisch zu analysieren und daraus angemessene Schlussfolgerungen zu ziehen
  • Praxisbezogene Bearbeitung persönlicher Coaching-Themen aus dem beruflichen und privaten Bereich
  • Integration des Gelernten in eine individuelle Haltung, die geprägt ist durch Wertschätzung und Einfühlungsvermögen gegenüber anderen und sich selbst
  • Sensibilisierung der Empathie- und Wahrnehmungsfähigkeit durch die Fokussierung auf die Kontakt- und Beziehungsgestaltung
  • Anwendung kreativer und systemischer Gestaltmethoden in der Beratung
  • Besondere Betonung von Selbsterfahrungs- und Erlebnisorientierung bei kontinuierlichem Wissenstransfer der zu Grunde liegenden Theorien
  • Fallarbeit und kollegialer Beratung (auch in Peergruppenarbeit)

Abschluss

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat und eine qualifizierte Teilnahmebestätigung. Die Weiterbildung erfüllt die Standards führender Coaching-Verbände. Nach Abschluss können die Teilnehmenden die Mitgliedschaft beantragen, sofern sie die Voraussetzungen der Verbände für die individuelle Mitgliedschaft erfüllen. Die Ausbildung wird anerkannt für die Weiterqualifizierung zum DGSv anerkannten Supervisor und zur DGSv anerkannten Supervisorin.

Weitere Informationen

Martin Schaab
Georgstraße 12
53721 Siegburg
mail: gestalt@daeumling-institut.de
fon: 0176 631 657 60

WEITERBILDUNG
LEITEN UND BERATEN

  • Menschen, die neue Wege mit Gruppen und Teams gehen wollen
  • Menschen mit Berufserfahrung, die in Verantwortung stehen oder gelangen wollen – aus Profit- oder Non-Profit-Organisationen
  • Menschen, die andere beraten oder begleiten – in interner oder externer Funktion
  • Menschen, die mit kreativen und innovativ-mutigen Vorgehensweisen Wandel in Organisationen initiieren und umsetzen wollen
  • Menschen, die daran interessiert sind, Entwicklungs- und Transformationsprozesse nachhaltig zu gestalten

Däumling-Institut
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Tel. 02241 93 88 965
Fax: 02241 5 69 04
gestalt@daeumling-institut.de

Struktur

Die Fortbildung umfasst drei Trainings mit je fünf Tagen, drei Workshops mit je drei Tagen (insgesamt 24 Tage) sowie 40 Doppelstunden Supervision.

Informationstreffen
(2 Stunden Online, Termine werden auf der Webseite veröffentlicht)

Die Veranstaltung versteht sich als Planungs- und Entscheidungsmöglichkeit, die Ihnen die Gelegenheit gibt, sich über die Ziele der Fortbildung und die Inhalte der einzelnen Kursabschnitte zu informieren. Wir stellen das Gesamtkonzept vor, auch organisatorische Fragen finden Raum. Zugleich lernen Sie andere TeilnehmerInnen und die Leiter*innen kennen.

06. – 02.07.2021
Sensitivity-Training: Person – Differenz – Kooperation

Wie definiert sich die Person im Spannungsfeld von Kooperation und Differenz?

Für den Einzelnen bedeutet dies: Wahrnehmen, Erleben und Verstehen – die eigenen Muster erfahren. Für die Gruppe gilt: Verbindungen, Unterschiede, Prozesse, Klärungen und tiefere Kooperation erkennen und gestalten, Gruppenprozesse und Strukturen sichtbar und verstehbar machen: Welchen Weg ist unsere Gruppe eigentlich konkret gegangen?

Ort: Bildungshaus St. Bernhard, Rastatt

09. – 15.09.2021
Workshop: Diagnose, Auftragsklärung und Gestaltung von Anfängen

Themenfelder: Gruppenmodelle / ganzheitliche Diagnosemodelle

Wie generiere ich solide Aufträge und was ist bei der Auftragsklärung und Kontraktgestaltung konkret zu beachten?

Ort: Christkönigshaus, Stuttgart

01.2022 – 14.01.2022
Workshop: Nachhaltigkeit, Sinn und Selbststeuerung

Themenfelder: Mit welcher Haltung gehe ich an Veränderungsprozesse heran? Was ist die grundlegende Zielsetzung? Wie definiert sich die Sinnhaftigkeit?

Gibt es Kriterien für nachhaltige Organisationsentwicklung, die wirklich „Sinn“ ergeben?

Ort: Bildungshaus St. Bernhard, Rastatt

04.04.2022 – 08.04.2022
Organisationstraining: Organisation – Team – Person

Gemeinsam Wechselwirkungen in Gruppen beleuchten: Wie erkenne ich das Wirken von Kräften zwischen Feld, Organisation und Team? Wie erlerne ich einen souveränen Umgang mit Spannungsfeldern?

Das Phänomen „Gruppe“ wird als Brennpunkt und Veränderungs-Momentum untersucht. Dazu gehören prägende Elemente wie Hierarchien – Strukturen – Selbststeuerung – Agilität und Netzwerke. Sie lernen, diese organisch zu steuern und zu entwickeln.

Ort: Christkönig, Stuttgart

 06.2022 – 01.07.2022
Training: Prozess – Kreativität – Veränderung

Es geht um die Befähigung, kreativ und intuitiv zu arbeiten. Wir arbeiten mit gruppendynamischen, gestalttherapeutischen und psychodramatischen Methoden, entwickeln als Gruppe einen individuellen Ansatz, der auch für Ihre konkrete Praxis Relevanz hat.

Ort: St. Bernhard, Rastatt

 10.10 2022 – 14.10.2022
Workshop: Rückblick, Abschied und Ausblick

Gemeinsame Auswertung des Erlebten und Erfahrenen: wir führen Fäden zusammen, tauschen uns über gewonnene Erkenntnisse und Handlungsoptionen aus und gestalten den Abschiedsprozess.

Dabei steht im Zentrum, für jeden Einzelnen einen Ausblick zu definieren und eine Netzwerkbildung für die Gruppe durchzuführen.

Ort: Bildungshaus St. Bernhard, Rastatt

  • Fortlaufende praxisbegleitende Supervision:
    40 Doppelstunden Gruppensupervision ab September 2021

Unsere Preise sind gestaffelt, um möglichst Vielen die Teilnahme zu ermöglichen.

Die Kosten betragen

  • 9 200.- Euro für Teilnehmer*innen aus Organisationen oder Firmenangehörige
  • 6 100.- Euro für Selbstzahler*innen
  • Frühbucherrabatt: 5% bei Anmeldung bis 31. März 2021.
  • Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden jeweils separat mit dem Tagungshaus abgerechnet.

Wir möchten zudem einen gesellschaftlichen Beitrag leisten und schätzen Diversität: Für Personen aus dem Kontext von ökologisch-nachhaltiger Landwirtschaft oder ehrenamtliche Engagierte in der Klimabewegung und anderen zukunftsorientierten Feldern (also Menschen mit viel gesellschaftlichem Engagement und kaum Einkommen) wird versucht, eine kostengünstigere Teilnahme zu ermöglichen. Bitte kommen Sie auf uns zu.


Dr. Hella GephartDr. Hella Gephart,
Dipl. Psychologin, ausbildungsberechtigte Trainerin für Gruppendynamik DGGO, Supervisorin DGSv, Gestalt-Therapeutin & Ausbilderin (DVG), Gruppendynamische Organisationsberaterin DGGO, Körperpsychotherapeutin Skan Akademie Hamburg, ehem. Vertretungs-Professorin FH Köln für Sozialpsychologie und Gruppendynamik, freie Praxis in Siegburg www.daeumling-haus.de


Kristina HermannKristina Hermann,
Dipl. Psychologin, ausbildungsberechtigte Trainerin für Gruppendynamik DGGO, Gestalt-Therapeutin und Ausbildnerin DVG, Gruppendynamische Organisationsberaterin DGGO, Körperpsychotherapeutin Skan Akademie Hamburg, tätig als Organisationsberaterin und Gesellschafterin bei Coverdale Schweiz, Basel. www.coverdale.ch

Rosa Budziat; Dipl. Sozialpädagogin, ausbildungsberechtigte Trainerin für Gruppendynamik DGGO, Supervorin DGSv, Gruppendynamische Organisationsberaterin DGGO, Psychodrama-Leiterin DFP und Weiterbildungsleiterin Psychodrama, Korb im Remstal, www.rosa-budziat.de

Dr. Hella Gephart
Fon: ‭0177 7494326‬
Mail: hella.gephart@t-online.de

Teams und Gruppen ganzheitlich und prozessorientiert begreifen

Eine berufsbegleitende gruppendynamische Zusatzqualifikation

„Gruppenarbeit ist das mächtigste Instrument zur Veränderung von Handlungs- und Lebenskonzepten und eine praktische Möglichkeit, Hoffnung zu spüren“ (G. Rudnitzki)

Gruppen und Teams bilden das Bindeglied zwischen der Person und Organisation bzw. der Gesellschaft. Eine Gruppe bietet damit die besondere Chance, größere Veränderungen in Organisationen herbeizuführen und zugleich Erkenntnisräume für Einzelne zu schaffen. In einer Gruppe sind persönlicher Kontakt und Diskussion als natürliche Phänomene gegeben; damit kann hier eine gemeinsame Ausrichtung entstehen, die einen umfassenderen Wandel im unmittelbaren professionellen Umfeld als auch in der Organisation ermöglicht und damit neues Denken und Handeln befördern.

Wir möchten Menschen dazu befähigen, die wesentlichen Potentiale von Gruppen besser verstehen und nutzen zu können. Dazu zählt für uns, mehr Vertrauen in die eigene Handlungsfähigkeit und in die Prozesse von Gruppen zu entwickeln und darüber hinaus den Mut aufzubringen, relevante Themen anzugehen. Mögliche Blockaden können so gelöst, Vertrauen und Kommunikationsfähigkeit entwickelt werden. Die Gruppenmitglieder lernen, ihre vielfältigen Kompetenzen besser zu entfalten.

Um diese Kompetenzen in der Leitung, Beratung und Begleitung von Gruppen zu entwickeln, schaffen wir einen Raum, in dem Gruppe und Gruppenphänomene erlebbar und die Kunst der Zusammenarbeit gemeinsam kreiert werden kann.

Ziele

  • Gruppen- und Teamprozesse erkennen/verstehen und lernen, diese konkret zu gestalten
  • Durch persönlichen Reifeprozess die Resilienz stärken und so in spannungsvollen Situationen in Gruppen mehr Klarheit bewahren und auf eigene Ressourcen zugreifen können.
  • Persönliche Muster im Gruppenkontext reflektieren und die eigene Resonanz für Hypothesenbildung und Interventionen nutzen lernen
  • Kreatives Handwerkszeug souverän und im richtigen Moment einsetzen können
  • Das Verhältnis und die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft – Organisation – Gruppe – Individuum in seiner Ganzheitlichkeit erkennen und Gruppenphänomene als Spiegel von Organisations- oder Gesellschaftsdynamiken verstehen.

Die Grundannahmen unserer Arbeit

In unserem Verständnis von Lernen geschieht Veränderung oder Entwicklung über Reflexion und Bewusstheit. Damit wird auch eine wesentliche Grundlage für nachhaltige Weiterentwicklung und Selbststeuerung gelegt. Achtsam im Hier-und-Jetzt zu sein, ermöglicht ein Lernen aus der Erfahrung. Sich über das eigene Handlungsspektrum klar zu werden, gestattet in jedem Moment, die Situation zu verändern. Gruppenprozesse sehen wir dabei als Motor von Veränderungen, als Voraussetzung zur Verantwortungsübernahme Einzelner, um die kollektive Selbststeuerungskompetenz zu stärken.
Unsere Erfahrung und professionelle Identität basieren auf Gruppendynamik, Organisationsentwicklung, Gestalttherapie, Psychodrama und Feldtheorie.

Zur Methodik

Wir schlagen den Bogen von Gruppe zu Team und Organisation und beleuchten die Wechselwirkung von gesellschaftlicher Verfasstheit, Gruppe und Person.
Die Untersuchung der individuellen Praxis spielt dabei – wie in der regelmässig stattfindenden Supervision – eine bedeutsame Rolle.
Im Resonanzraum der Gruppe finden Sie die Möglichkeit, über Feedback Ihre Verhaltensweisen zu reflektieren und zu überdenken. Die Gruppe als Bühne bietet einen besonderen Raum für neue (Selbst-)erfahrungen, Feedback, Reflexion, Experimente, etc. Die gemeinsame Arbeit geschieht auf der Grundlage von Respekt und Vertrauen in dieMöglichkeiten persönlicher Beziehungen.
Wir setzen auf kreative und innovative Methoden aus unterschiedlichen Verfahren der humanistischen Psychologie, um persönliches Wachstum zur Entfaltung zu bringen. In der Tradition der gruppendynamischen Aktionsforschung beforschen wir die Prozesse in der Gruppe und sind gleichzeitig selbst die Beforschten.

Struktur

Die Fortbildung umfasst drei Trainings mit je fünf Tagen, drei Workshops mit je drei Tagen (insgesamt 24 Tage) sowie 40 Doppelstunden Supervision.

Vergleichen Sie bitte die ausführlichen Informationen zur Struktur und Zeitraum der Weiterbildung unter „Zeitraum“ in der linken Spalte!

Abschluss

Die Weiterbildung ist zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsdynamik (DGGO e.V.) und schließt ab mit dem Titel „Gruppendynamische/r Leiter/in und Berater/in von Gruppen und Teams“. Diese Fortbildung kann als ein Teilmodul angerechnet werden, um den Titel „Gruppendynamische/r Organisationsberater/in DGGO“ zu erlangen.

Hinweis für Ärzt*innen und Therapeut*innen: Es können auf Anfrage Punkte bei der Landespsychotherapeutenkammer beantragt werden.

AKTUELLE FORTBILDUNGEN & WORKSHOPS

Wir bieten regelmäßig themenzentrierte Workshops zur Gestalt- und Körpertherapie für diejenigen an, die die Gestalt- und Körpertherapie und anderen verwandte Verfahren und Inhalte der humanistischen Psychologie kennenlernen möchten.

Die Workshops und Seminar finden in der Regel von Freitagabend 18:00 Uhr bis 21.00 Uhr und Samstags von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr statt.

Interessentinnen und Interessenten an Gestalt- und Körpertherapie

Das Däumling lnstitut
Gesellschaft für Psychologische Weiterbildung
und Forschung mbH
Georgstraße 12
53721 Siegburg

05. – 07. Februar 2021

Freitag 18:00 – 21:00 Uhr

Samstag 10:00 – 18:00 Uhr

Sonntag 10:00 – 13:00 Uhr

150,00 €

Dipl. Päd. Martin Schaab
Gestalt- und Körpertherapeut (DVG)
Supervisor (DGSv)
Yogalehrer (IPSG)

Martin Schaab

Martin Schaab

Sekretariat: Frau Martina Schaab
Phone: 02241 93 88 965
Geschäftsführung: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Einführung in die Körperorientierte Gestalttherapie

– Ein Selbsterfahrungsworkshop –

Gestalttherapie ist eine psychotherapeutische Behandlungsmethode, die mit dem aktuellen Erleben kreativ arbeitet. Sie geht davon aus, dass im „Hier und Jetzt“ alles da ist, was ein Mensch braucht, um sein Leben und seine Geschichte anzuschauen und weiteres Wachsen und Reifen anzustoßen. Dieser Workshop führt ein in Haltung und die reichhaltigen Methoden der Gestalttherapie und soll Lust machen auf mehr. Themen, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mitgebracht werden, sind herzlich willkommen. Eingeladen sind alle, die sich aus persönlichen oder beruflichen Gründen für Gestalttherapie interessieren.

GESTALT – JAHRESGRUPPEN

Interessentinnen und Interessenten an einer selbsterfahrungsbasierten gestalttherapeutischen Jahresgruppe

Jahresgruppe Köln
– wird noch bekannt gegeben –

Jahresgruppe Siegburg
Däumling-Institut
Georgstraße 12
53721 Siegburg

Jahresgruppe Köln
08.09.2020 bis 22.06.2021
dienstags (möglichst alle 2 Wochen) von 19:00 bis 21:30 Uhr (außerhalb der Schulferien) & 1 Wochenende (Freitagabend bis Sonntagnachmittag)

2020
08.09. /22.09. / 06.10. / 27.10. / 10.11. / 25.11. / 08.12.2020

2021
12.01. / 26.01. / 09.02. / 23.02. / 05.03. / 23.03. / 13.04. / 27.04. / 11.05.  / 18.05. / 08.06. / 22.06.2021

Wochenende:        13. – 15. November 2020

Jahresgruppe Siegburg
08.09.2020 bis 29.06.2021
Nach Möglichkeit finden die Termine in Siegburg alle 2 Wochen Dienstags von 18:00 bis 21:00 Uhr statt. (außerhalb der Schulferien)
& 1 Wochenende (Freitagabend bis Sonntagnachmittag)

2020
 08.09. / 22.09. / 06.10. / 27.10. / 10.11. / 24.11. / 08.12.2020

2021
12.01. / 26.01. / 09.02. / 23.02. / 05.03. / 23.03. / 13.04. / 27.04. / 11.05.  / 01.06. / 15.06. / 29.06.2021

Wochenende:        13. – 15. November 2020

Jahresgruppe Köln
Abende: 90,00€ pro Monat

Wochenende: 150,00€

Jahresgruppe Siegburg
45,00€ pro Abend

Wochenende 150,00€

Jahresgruppe Köln

Martin Schaab
Diplom Pädagoge, Gestalt- und Körpertherapeut (DVG), 
Skan-Körpertherapeut, Supervisor (DGsV), Organisationsberater und Yogalehrer in eigener Praxis //

web www.martin-schaab.de / mobil 0176 631 657 60 und/oder gestalt@daeumling-institut.de

Jahresgruppe Siegburg

Marion Brodesser
Jahrgang 1960, verheiratet, Dipl . Sozialpädagogin, Körperorientierte Gestalttherapeutin (DVG), frauenspezifische Beraterin und Sozialtherapeutin, // mobil 0177 9106 150 und/oder gestaltungswille@gmail.com

Michael Baumeister
Jahrgang 1964, verheiratet, zwei Kinder, Dipl . Sozialarbeiter, Körperorientierter Gestalttherapeut (DVG), System- und Netzwerkadministrator, Ausbildungen in Personenzentrierter Beratung (GwG),

web gestalt-bauermeister.de // mobil 0172 3596 399 und/oder kontakt@gestalt-baumeister.de

Informationsabend: 

Sekretariat: Frau Martina Schaab
Phone: 02241 93 88 965
Geschäftsführer: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de

Gemeinsame Selbsterfahrung im geschützten Rahmen

Gestaltjahresgruppen in Köln und Siegburg 2020/2021

Dieses kontinuierliche Angebot einer selbsterfahrungsbasierten Jahresgruppe ist für Frauen und Männer gedacht, die mit gestalt- und körpertherapeutischer Arbeit in einer Gruppe von Gleichgesinnten Freude an der eigenen Weiter- und Persönlichkeitsentwicklung haben.

Mit einer Gruppe über ein Jahr lang verbunden zu sein bedeutet Unterstützung, Sicherheit und Kontinuität in individueller und gemeinsamer Entwicklung zu erfahren. In diesem geschützten Raum können alte Wunden heilen und neue Wahlmöglichkeiten in Verhalten und Erleben erprobt werden. Die verbindliche Teilnahme für ein Jahr ermöglicht eine schrittweise Umsetzung der neuen Erfahrungen in den Alltag.

So gibt es Raum und Zeit, sich mit aktuellen Lebensfragen zu beschäftigen und sich von alten Verletzungen und einengenden Mustern zu befreien. Dabei bietet die Gruppe Unterstützung, Reflexion und Austausch.
 Ein Einstieg in die fortlaufende Gruppe ist nach Rücksprache möglich.

Anmeldung

Sekretariat: Frau Martina Schaab
Phone: 02241 93 88 965
Geschäftsführer: Martin Schaab
Mobil: 0176 631 657 60
E-Mail: gestalt@daeumling-institut.de