Loading...
Literatur Empfehlungen2019-04-06T06:55:38+00:00

LITERATUR EMPFEHLUNGEN

für die Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie

Literatur zu grundlegenden Aspekten unseres Ansatzes

Büntig, W. (1983): Die Gestalttherapie Fritz Perls’. Nachdruck aus Corsini, Raymond J. Handbuch der Psychotherapie Weinheim: München, Beltz., oder ZIST-Sonderdruck

Clarkson, P. /Mackewn, J. (1995):Frederick S. Perls und die Gestalttherapie. Köln, EHP

Frambach, Ludwig (1994): Identität und Befreiung. Petersberg, Via Nova, S. 19-114

Perls, Fritz (2013): Grundlagen der Gestalttherapie. Stuttgart, Klett-Cotta, 14  Auflage

Perls, F.S. (2018): Gestalttherapie in Aktion. Stuttgart: Klett-Cotta, 12. Auflage

Perls, Frederick S.; Hefferline, Raph F.; Goodmann, Paul (2007): Gestalt-Therapie. Zur Praxis der Wiederbelebung des Selbst. Stuttgart, Klett-Cotta, 9. Auflage

Perls, Frederick S.; Hefferline, Raph F.; Goodmann, Paul (2006): Gestalt-Therapie. Lebensfreude und Persönlichkeitsentfaltung. Stuttgart, Klett-Cotta:, 7. Auflage

Perls, Lore (1989): Leben an der Grenze. Köln, Edition Humanistische Psychologie

Polster, Erving und Miriam. Gestalttherapie. Theorie und Praxis der integrativen Gestalttherapie. Frankfurt a. M., Fischer 1993, Taschenbuch 2001

Reich, Wilhelm(1989): Charakteranalyse. Die Ausdruckssprache des Lebendigen, S. 470-520.  Köln, Kiepenheuer & Witsch

Staemmler, F. (2009): Was ist eigentlich Gestalttherapie? Eine Einführung für Neugierige

Bergisch-Gladbach, EHP-Verlag

 

Zinker, Joseph (2005): Gestalttherapie als kreativer Prozess. Paderborn, Junfermann. 7. Auflage

Spezielle Aspekte

Hartmann-Kottek, L., Strümpfel, U. (2012): Gestalttherapie. Wien/New-York, Springer Verlag. 3. Auflage

Oaklander, Violet (2016): Gestalttherapie für Kinder und Jugendliche. Stuttgart, Klett-Cotta, 17. Auflage

Rahm, Dorothea; Otte, Hilka; Bosse, Susanne; Ruhe-Hollenbach, Hannelore (1993): Einführung in die Integrative Therapie. Paderborn, Junfermann, 4. Auflage

Staemmler, Frank-M. (2016): Kränkungen. Verständnis und Bewältigung alltäglicher Tragödien. Stuttgart, Klett-Cotta

Uwe Strümpfel (2006): Therapie der Gefühle Forschungsbefunde zur Gestalttherapie.
Bergisch Gladbach, EHP

Johnson, Stephen M. (1993): Charakter-Transformation, Erkennen, Verändern, Heilen. Oldenburg, Transform Verlag, Neuauflage 2007 beim EHP-Verlag, Bergisch-Gladbach

Keleman, Stanley(1982): Dein Körper formt Dein Selbst. Landsberg am Lech, Moderne Verlags-GmbH

Keleman, Stanley (1995): Lebe Dein Sterben. Salzhausen, Isko-Press, 4. Auflage

Kepner, James (1999): Körperprozesse. Köln, EHP

Lowen, Alexander (1981): Körperausdruck und Persönlichkeit, Grundlagen und Praxis der Bioenergetik. München, Kösel

Neidhöfer, Loil(1998, reprint 2014 ): Intuitive Körperarbeit. Hamburg, Endless sky publications

Rosenberg, Jack Lee(1996): Körper, Selbst & Seele. Ein Weg zur Integration. Paderborn, Junfermann

Antons, K./Stützle-Hebel, M. (Hrsg.) (2015) Feldkräfte im Hier und Jetzt. Antworten von Lewins Feldtheorie auf aktuelle Fragestellungen in Führung, Beratung und Therapie. Heidelberg, Carl Auer Verlag

Bernstädt, Josta/Hahn, Stefan (2010): Gestalttherapie mit Gruppen. Bergisch-Gladbach , EHP-Verlag

Edding, C./Schattenhofer,K. (Hrsg.) (2015): Handbuch Alles über Gruppen: Theorie, Anwendung, Praxis. 2. Auflage. Weinheim, Beltz

Gephart, Hella/ Noll, Hermann-Josef (2018): „In welchen Räumen trainieren Sie eigentlich?“

Über die Bezüge zwischen gruppendynamischen und gesellschaftlichen Phänomenen. In: Stähler, Frank/Stützle-Hebel, Monika (Hg.) Demokratie machen. Gruppendynamische Impulse. Heidelberg, Auerverlag

Hella Gephart (2015): Durch Lewins Brille. Feldtheoretisch fundierte Diagnose und Intervention. In: Klaus Antons, Monika Stützle-Hebel (Hrsg.) Feldkräfte im Hier und Jetzt. Heidelberg, Carl-Auer-Verlag

König, Oliver (2006): Gruppendynamik – Geschichte, Theorien, Methoden, Anwendungen, Ausbildung. 5. Auflage. München, Profil-Verlag

König, Oliver/Schattenhofer, Karl (2018): Einführung in die Gruppendynamik. Heidelberg, Carl-Auer-Verlag, 9. Auflage

Popitz, Heinrich (1968): Prozesse der Machtbildung. Tübingen, Mohr-Verlag

Stützle-Hebel, Monika/Antons, Klaus (2017): Einführung in die Praxis der Feldtheorie

Heidelberg, Carl-Auer-Verlag

Yalom, Irvin D. (1989/2016): Theorie und Praxis der Gruppenpsychotherapie. 12. revidierte Auflage. Stuttgart, Klett Cotta

Belardi, Nando et.al. (2001): Beratung. Eine sozialpädagogische Einführung. Weinheim, Beltz, 3. Auflage

Frank Nestmann/Frank Engel/ Sickendiek, Ursel (2007): Das Handbuch der Beratung 1. Disziplinen und Zugänge. Tübingen, Dgvt-Verlag, 2. Auflage

Frank Nestmann/Frank Engel/ Sickendiek, Ursel (2007): Das Handbuch der Beratung 2. Ansätze, Methoden und Felder. Tübingen,  Dgvt-Verlag, 2. Auflage

Rahm, Dorothea (1986/2011): Gestaltberatung, Grundlagen und Praxis integrativer Beratungsarbeit. Paderborn, Junfermann, 10. Auflage

Buber, Martin (1994): Heilung aus der Begegnung. In: Gestalttherapie 1, S. 16-18

Friedmann, Maurice (1992): Dialog zwischen Martin Buber und Carl Rogers. In: Integrative Therapie, 3, S. 245-260

Rogers, Carl R. (1983/2007):Therapeut und Klient. Grundlagen der Gesprächspsychotherapie. Frankfurt, Fischer-Verlag, 23. Auflage

Staemmler, Frank-M. (2009): Das Geheimnis des Anderen – Empathie in der Psychotherapie. Stuttgart, Klett-Cotta

Trüb, Hans (1951/2015): Heilung aus der Begegnung. Bergisch-Gladbach, EHP-Verlag

Yalom, Irvin D. (2002): Der Panamahut. München, Goldmann

Brisch, Karl Heinz (2018): Bindungsstörungen. Stuttgart, Klett-Cotta, 15. Auflage

Brisch, Karl Heinz (2016): Bindung und frühe Störungen der Entwicklung. Stuttgart, Klett-Cotta, 3. Auflage

Dührssen, Annemarie (1992): Psychogene Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Göttingen, Vandenhoeck u. Rupprecht, 15. Auflage

Stern, Daniel N. (1993): Tagebuch eines Babys. München: Piper, 4. Auflage

Winnicott, D.W. (2018): Vom Spiel zur Kreativität. Stuttgart: Klett-Cotta, 15. Auflage

Franke, Alexa (2012): Modelle von Gesundheit und Krankheit. Bern: Huber, 3. Auflage

Mentzos, Stavros (2013): Lehrbuch der Psychodynamik: Die Funktion der Dysfunktionalität psychischer Störungen. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht, 6. Auflage

Riemann, Fritz (2017): Grundformen der Angst. München: Reinhardt-Verlag, 42. Auflage

Dreitzel, H. P. (2004): Gestalt und Prozess. Eine psychotherapeutische Diagnostik oder: Der gesunde Mensch hat wenig Charakter. Bergisch-Gladbach: Edition Humanistische Psychologie (EHP)

Staemmler, Frank.-M. (1993):Therapeutische Beziehung und Diagnose. München, Pfeiffer

Asper, Katrin (2007): Verlassenheit und Selbstentfremdung. München, dtv, 10. Auflage

Boadella, David (1994): Schock, Grenzen, Sprache und Körper. In: Hoffmann-Axthelm, Dagmar (Hrsg.). Schock und Berührung. Oldenburg: Transform-Verlag

Dörner, Klaus/Plog, Ursula/ Teller, Christine /Wendt, Frank (2004): Irren ist Menschlich. Bonn: Psychatrie Verlag, 2. Auflage

Jaeggi, Eva/Rohner, Robert/Wiedemann, Peter M. (1997):  Gibt es auch Wahnsinn, hat es doch Methoden. München,Piper

Kreisman, Jerold J./Straus, Hal (2003): Ich hasse Dich, verlass mich nicht. Die schwarz-weiße Welt der Borderline-Persönlichkeit. München, Kösel, 14. Auflage

Rhode-Dachser, Christa (2004): Das Borderline-Syndrom. München, Huber, 7. Auflage

 

 

Francesetti, Gianni/ Gecele, Michele et.al. (Hrsg.) (2016): Gestalttherapie in der klinischen Praxis. Von der Psychopathologie zur Ästhetik des Kontakts. Gevelsberg, EHP – Verlag

Butollo, Willi (1997): Traumatherapie. Die Bewältigung schwerer posttraumatischer Störungen. München, CIP-Medien-Verlag

Butollo, Willi/Karl, Regina (2016): Dialogische Traumatherapie. Manual zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung. Stuttgart, Klett-Cotta, 3. Auflage

Eink, Michael/Haltenhof, Horst (2016): Umgang mit suizidgefährdeten Menschen. Bonn, Psychiatrie-Verlag, 5. Auflage

Hirsch, Mathias (2004): Psychoanalytische Traumatologie – Das Trauma in der Familie. Stuttgart, Schattauer, 1. Nachdruck 2018

Kast, Verena (2017): Der schöpferische Sprung. München, Patmos Verlag,  1. erweiterte Auflage

L. Reddemann (2001): Imagination als heilsame Kraft – Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren. Stuttgart: Pfeiffer bei Klett Cotta

Neumann, Wolfgang/Süfke, Björn (2004) Den Mann zur Sprache bringen. Psychotherapie mit Männern. Tübingen, dgvt-Verlag

 

Schnaack, Dieter/Rainer Neutzling (1990): Kleine Helden in Not. Reinbek bei Hamburg, Rororo

Schnaack, Dieter/Rainer Neutzling (1993): Die Prinzenrolle. Über die männliche Sexualität. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt

 

Winterhager-Schmid, Luise (Hrsg.) (1998):Konstruktionen des Weiblichen. Weinheim, Beltz

Brooks, Charles V.W. (1995): Erleben durch die Sinne.  Paderborn, Junfermann

Goodjons, Herbert/Pieper, Marianne/Wagener, Birgit (1999): Auf meinen Spuren. Das Entdecken der eigenen Lebensgeschichte. Hamburg: Bergmann & Helbig  , 5. Auflage

Richter, Kurt F. (2011): Erzählweisen des Körpers. Seelze-Velber, Kallmeyer-Verlag

Stevens, John O. (2002): Die Kunst der Wahrnehmung. Übungen der Gestalt-Therapie.
Gütersloher Verlagshaus, 16. Auflage

Cohn, Ruth C. / Farau, Alfred (2008): Gelebte Geschichte der Psychotherapie. Stuttgart, Klett-Cotta, 4.Auflage

Jaeggi, Eva (1995): Zu heilen die zerstoßnen Herzen. Hamburg, Rowohlt

Gestalttherapie. Verlag Edition Humanistische Psychologie (Zeitschrift der DVG)

Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie (GIO). Springer-Verlag

Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik. Beiträge zur Sozialpsychologie 
und therapeutischen Praxis. Vandenhoeck & Ruprecht

Integrative Therapie. Zeitschrift für vergleichende Psychotherapie und Methodenintegration. Junfermann Verlag

Diese Liste stellt eine Zusammenstellung von Literatur dar, die die TrainerInnen des Däumling-Instituts für wichtig erachteten. Sie ist z.T. durch die Vorlieben der TrainerInnen geprägt, z.T. durch die Erfahrung, welche Literatur uns im Laufe der Ausbildung immer wieder als bedeutsam erschienen ist. Die Liste ist naturgemäß unvollständig. Über weitere Anregungen freuen wir uns.

Literatur des EHP-Verlags werden bei direkter Bestellung beim Verlag für AusbildungskandidatInnen mit einem Nachlass von 15-20% abgegeben. Bitte bei der Bestellung „Subskription Däumling“ angeben.

Stand: Februar 2019